Avignon

L’Abbaye Saint-André

L'histoire de ce site unique remonte au VIe siècle. Située sur le mont Andaon, dans l’imposante enceinte du Fort Saint-André, l’abbaye bénédictine et royale domine le Rhône et fait face à la Cité des Papes situé sur l’autre rive. Fondée au Xe siècle, son origine remonte à Casarie, une sainte qui vécut en ermite dans une…
lire la suite

La Tour Philippe le Bel

Seit dem 13. Jh. überragt der Turm Philipp der Schöne die umliegenden Provence-Landschaften. Er diente dem Königreich Frankreichs als Wachturm, von dem aus Zugang zur Brücke Pont d'Avignon kontrolliert wurde. Heute bietet er eine einmalige Aussicht auf Avignon und das Rhône Tal. Im Innern beherbergen wunderschöne Sälle mit Gewölben Kunstausstellungen. In der ersten Etage können…
lire la suite

Le Fort Saint André

Gegenüber dem Papstpalast erhebt sich stolz das Fort Saint-André, es zeugt noch heute von der Bedeutung, die ihm die Könige Frankreichs beimaßen. Das stattliche Monument wurde von Philipp dem Schönen im Jahr 1291 als Wachposten am Rhoneufer erbaut. Der Zugang zur Festung erfolgt über ein großes Tor, das von Zwillingstürmen flankiert ist. Ganzjährig geöffnet mit…
lire la suite

La Chartreuse

Gegenüber der Stadt Avignon, im Herzen von Villeneuve Les Avignon liegt diese Kartause, die im 14. Jahrhundert von Papst Innocent VI gegründet wurde. Sie war bis zum 18. Jahrhundert von Kartäusermönchen bewohnt und ist heute ein Kulturzentrum der Begegnungen und Partner des Festivals von Avignon. Seine drei Kreuzgänge, die mit vierzig Zellen und Gärten umrahmt…
lire la suite